Voraussetzung für das Funktionieren einer Smarte - Bauteiltemperierung

 Die Beheizung der Räume eines Gebäudes mittels thermischer Aktivierung der Geschoßdecken alleine ist nur dann möglich, wenn die Heizlast des Gebäudes nicht zu groß ist. Diese Einschränkung ist im Umstand begründet, dass die Wärmeabgabe einer thermisch aktivierten Decke nicht beliebig erhöht werden darf. Aufgrund der Forderung nach der Sicherstellung von sehr hohem thermischen Komfort in den Räumen sollte die Oberflä- chentemperatur der beheizten Deckenteile nicht mehr als 4,0 K über der jeweiligen Solltemperatur im Raum liegen. Trotz der üblicherweise sehr großen für die Aktivierung zur Verfügung stehenden Flächen ergibt sich aus dieser Forderung eine Obergrenze für die Heizlast, die in Einzelfällen (wie z. B. bei sehr großen Fensterflächen insgesamt oder in einzelnen Räumen) auch für heutige Neubauten oder für Teile von Neubauten von Relevanz ist. Die Verkleinerung der Heizlast ist immer mit einer Verbesserung der thermischen Qualität der Gebäudehülle verbunden. Durch gute Wärmedämmung, sorgsame Planung und Umsetzung von Bauteilanschlüssen (Hintanhaltung von „Wärmebrücken“) sowie mittels besonderer Berücksichtigung der Erfordernisse einer luftdichten Gebäudehülle in Planung und Ausführung werden die Wärmeverluste durch die Gebäudehülle wirksam reduziert. Wird zudem eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung eingebaut, so führt dies meist zu einem weiteren, sprunghaften Rückgang der Wärmeverluste, was wiederum die Heizlast deutlich verkleinert.


Fachplaner/Gutachter Österreich


Tirol

Schimmelpilzbelastungen in Gebäuden stellen eine der häufigsten Gesundheitsgefährdungen dar. Hier bieten wir Ihnen Möglichkeiten, die Feuchteschutz und Wärmedämmung in einem Schritt realisieren.

 

Unsere Innenwandsaniersysteme sind ein wichtiger Baustein im Maßnahmenpaket zur energetischen Gebäudesanierung bestehender Bausubstanz und bieten ganzheitliche, ausgereifte Lösungen speziell für den kapillaraktiven und hochdämmenden Wärmeschutz.



Büro Raich

Spezialisten für Bautechnik und praxisbezogene Bauphysik

Sie suchen Gutachter oder Sachverständige, die Sie vom Anfang bis zum Ende Ihres Projektes kompetent beraten und umfassend betreuen? Sie brauchen bauphysikalische Berechnungen, Thermografiemessungen, Luftdichtheitsprüfungen, Ursachenfindung für Feuchte und Schimmel, Feststellung von Nutzungsfehlern etc. oder einen Energieausweis?Sie kämpfen mit Bauschäden, benötigen Beweissicherungen oder Qualitätskontrollen, Unterstützung bei Behördenverfahren im Bau- und Gewerberecht, Förderungsansuchen, Überprüfungen von Bauabrechnungen oder planen eine Sanierung bzw. Neubau?

Was es auch ist, unser Team findet die Lösung. Kontaktieren Sie uns!


Niederösterreich


Elektroplaner

 

 

 

  • Beratung und Hilfestellung bei der Elektroplanung
  • Überprüfung von Elektroanlagen
  • Befunderstellung für Gemeinde und Behörden
  • Photovoltaikanlagen


Fachplaner/Gutachter Deutschland


 

 

 

Analyse.Beratung.Konzeption.

Remmers Fachplanung hält für das spezielle Segment der Instandsetzung von Großprojekten eine eigene Gruppe erfahrener Experten bereit, die deutschlandweit im Einsatz sind. Sie wendet sich dabei insbesondere an Unternehmen und Planungsbüros im Ingenieur-, Hoch- und Verwaltungsbau.

 

 

 

 

 

Er berät und informiert zu vielen baubiologischen Themen u.a. zu Innenraumschadstoffen, Schimmelpilzen und Feuchteschäden.



Fachplaner Schweiz